Warum wir auf Plastikflaschen verzichten sollten

Plastik-Verzicht leichtgemacht! Wir sagen dir warum und zeigen dir nun regelmäßig eine Alternative!

Plastikflaschen haben negative Auswirkungen auf die Gesundheit. Belastet wird der Körper durch Hormone und Weichmacher, die das Plastik in das Wasser abgibt und so in den Organismus gelangen. Die Hormonbelastung im Wasser ist besonders für Schwangere und Kleinkinder eine Gefahr. Diese sollten Plastikflaschen verbannen, denn es besteht erhöhtes Risiko für Entwicklungsstörungen. Außerdem sind Weichmacher Auslöser für bspw. Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Hautausschläge und Magenkrankheiten ausgelöst durch Plastikflaschen.

Warum nicht einfach auf das, in Deutschland strengstens kontrollierte Wasser umsteigen?

Ja, wir sprechen vom Leitungswasser. Durch strenge Qualitätskontrollen ist es meist gesünder und reiner als das Flaschenwasser (siehe SWM Vergleich). Dazu sparst du Geld und Kraft. Das Wasser aus der Leitung ist bis zu 5000 mal günstiger, denn der Preis liegt gerade einmal bei ca. 0,005 Euro pro Liter. Zudem kommt der geringe Energieverbrauch, da Zwischenschritte wie Abfüllen und der Transport komplett wegfallen. Erstaunlich ist außerdem, dass die Herstellung einer 1 Liter Flasche bis zu 25 L Wasser benötig werden.
 
Um es dir einfacher zu machen, die Grenz- und Istwerte zu vergleichen, haben wir eine kleine Liste von Wasserwerken zusammengestellt. Verlinkt sind die jeweiligen Wasseranalysewerte

Die Entscheidung liegt auf der Hand! Sag NEIN zu Plastikflaschen!

Dies heißt aber nicht, dass dein Wasser in Zukunft langweilig sein muss. Falls du es gern mit Kohlensäure magst, greif einfach zu einem Wassersprudler bspw. „*SodaStream Crystal mit Glasflaschen“. Alternativ kannst du dir dein natürlich aromatisiertes Wasser zubereiten. Dazu eine Karaffe mit Leitungswasser füllen. Den Aromatisierer hinzugeben und mindestens eine halben Stunde warten.

Aromatisierer:

Obstscheiben von Zitronen oder Orangen

Beeren, z.B. Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren
Kräuter, mein Favorit ist die Minze

Gemüse, z.B. Gurkenscheibe

Tee aufgießen und kalt werden lassen

Kombucha (Blogeintrag folgt)

Ich empfehle dir hierbei natürlich auf Bioprodukte zu greifen.
Du bist unterwegs und suchst eine Alternative? Steige um auf Glas- und Edelstahlflaschen und gehe nie ohne aus dem Haus. Glasflaschen gibt bspw. fair und hergestellt in Italien inkl. einer Spende von *Soulbottles. *Edelstahlflaschen sind leicht, robust, lebensmittelneutral und antibakteriell.
Auch *Baby-Fläschchen und *Brotzeitboxen sind heute im schicken Edelstahl erhältlich.
 
(*Affiliatelink)

Ein Kommentar zu “Warum wir auf Plastikflaschen verzichten sollten

  1. Pingback: Der tägliche Einkauf ohne Plastik | Obumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.