Direkt zum Inhalt

Fair Fashion Accessoires & Goods ❁ Schneller Versand innerhalb 24 Stunden ❁ Deutschlandweit für 2,90 €

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

keli soulrituals

keli soulrituals

Heute im Interview sprechen wir mit der fantastischen Lisa. Ihr Gesicht und bezauberndes Lächeln gab es bislang nur auf unseren Fotos sehen.

Umso mehr freue ich mich, Lisa im Podcast begrüßen zu dürfen.

Achtung: Lisas positiven Energie und die Leidenschaft zu ätherischen Ölen ist ansteckend. Viel Freude!

Hallo liebe Lisa,
schön, dass du heute da bist im „Zusammen mehr sein“ Podcast.

 

Zusammen mehr sein...

 

Alternativ kannst du dir den Blogbeitrag als Podcast anhören.

Aktuell bei YouTube und Spotify.

YouTube

Spotify

 

 

Hier ein paar Worte zu dir:

Hallo Ich bin die Lisa, 29 Jahre alt und komme aus dem Allgäu und sehe es als pures Glück hier an diesen wunderschönen Fleck Erde leben zu dürfen. Denn das Allgäu ist für mich ein sehr energetischer Ort zwischen Bergen, Wäldern, Wiesen und Seen – also einer Vielzahl großartiger Kraftquellen.

Ich lasse mich gerne von der Natur inspirieren.
Zudem liebe ich es zu Reisen. Andere Orte und Kulturen kennenzulernen und dabei auch immer wieder mich selbst. „Reisen“ bedeutet für mich das Ausbrechen aus dem oft hektischen Alltag.
Und so bringt jedes Land und ehrlich gesagt auch jede innere Reise Ihre eigenen Erfahrungen, Erinnerungen und auch Gerüche mit sich.
Damit komme ich zu meiner großen Leidenschaft, über die ich heute hier sprechen darf - den kraftvollen Naturessenzen – ätherischer Öle.
Diese bieten mir persönlich auf „direktem Weg“ genau diese Auszeiten im Alltag, die mir sonst oft ferne Reisen geschenkt haben.

Und so wurde aus Interesse ein duftender Alltag mit vielen kleinen Ritualen und letztlich dem stetigen Wunsch, mein Wissen und meine Begeisterung teilen zu wollen.

Zwei Eigenschaften an dir, auf die du stolz bist:

Ich bin stolz, dass ich ein sehr positiver und herzlicher Mensch bin, und dabei offen durchs Leben gehe. Ich versuche mich immer in meinem Gegenüber hineinzuversetzen und vermeide es über andere zu urteilen, denn schließlich treibt jeden etwas Anderes um und jeden haben unterschiedliche Erfahrungen geprägt.

Meine Stärke sehe ich in meiner Begeisterung immer wieder neues zu lernen, Erfahrungen zu sammeln, mich immer wieder neu zu erfinden. – Für mich ist „Wandel als Chance“ keine Phrase, sondern tatsächliche eine Lebenseinstellung, denn alles Unerwartete ist voller Hoffnung für etwas Schönes, neues. Und ich mag neues :)

 

Magst du uns von deiner Leidenschaft erzählen? Was ist so kraftvoll und magisch der geballten Pflanzenkraft?

Wie eingangs schon erwähnt sind diese kleinen Kraftpakete ätherischer Öle viel mehr als nur „Duftstoffe“, sondern die Möglichkeit im Alltag sehr schnell einen Ausgleich zu finden.

Ich habe mit ätherischen Ölen und mit meiner Neugierde alles über ein Öl wissen zu wollen, wieder meine Verbundenheit zur Natur zurück entdeckt.

Ich habe den größten Teil meiner Kindheit draußen verbracht. Es wurde eigentlich immer draußen gespielt. Im Wald, auf Wiesen, oder ganz einfach vor dem Haus. Draußen zu sein, war ganz normal, und zwar eigentlich immer.

Ich erinnere mich auch daran, wie ich als Kind eine Warze hatte und meine Oma mich bei Vollmond in den Garten mitgenommen hat, um ein Ritual durchzuführen, damit die Warzen weggeht - und das hat auch funktioniert.

Für den ein oder anderen hört sich das nach \"Hokus Pokus\" an, für mich sind das Erinnerungen, die mich bis heute geprägt haben – dieses Vertrauen in „altes Wissen“ und Naturverbundenheit ist dann gefühlt eine ganz Weile in der Gesellschaft verloren gegangen, gut das es inzwischen wieder mehr „im Kommen“ ist.

Ich habe definitiv eine Ader zur Spiritualität, bin aber dennoch sehr hinterfragend und bin ein Fan von Fakten, statt \"nur Glaubenssätzen\".

So bin ich irgendwann zu meiner Leidenschaft zu ätherischen Ölen gekommen. Denn ätherische Öle vereinen für mich sowohl „Magie“ als auch die geballte Kraft unserer Heilpflanzen – welche eben „nicht nur Glaubenssatz“ sind, sondern einfach wahnsinnig wirksame Stoffe (wozu es übrigens auch eine Vielzahl an Studien gibt).

Ätherische Öle wirken feinstofflich sowohl körperlich als auch emotional und schaffen mir immer wieder Ruhepole im stressigen Alltag. Somit sind diese kleinen Schätze für mich inzwischen nicht mehr wegzudenken und ein großartiger Zugang zu einem ganzheitlichen Umgang mit sich selbst, aber eben mit anderen und unserer Natur.

Ich bin immer tiefer in die Materie eingetaucht und habe dann Mitte letzten Jahres in Frankfurt a. M. meine Ausbildung zur Aromatherapeutin abgeschlossen.

Mein persönlicher Glaubenssatz ist, dass jeder von uns, selbst sein eigener Experte ist.

Es ist super, dass es Spezialisten in allen Bereichen gibt, dennoch glaube ich für persönliche Belange, sind wir mittlerweile auch oft bequem und \"lassen uns gerne helfen\" - nach dem Motto \"ein anderer wird schon richten\". Ich denke jedoch, wenn wir uns die Zeit für uns selbst nehmen, können wir uns viele Fragen auf unserem Lebensweg selbst beantworten. „Was tut mir gut?“, oder „was darf ich eher reduzieren“.  Dabei haben mir persönlich ätherische Öle oft sehr geholfen. Ich könnte jetzt sehr ausführlich erklären, was ätherische Öle eigentlich sind, wie diese wirken und dass es bei ätherischen Ölen um natürliche chemische Verbindungen geht, die eben nachweislich wirken, aber das würde den Rahmen sprengen.

Für mich zählt:“ Die Natur war des Menschen erstes Heilmittel - alles, was wir benötigen, finden wir dort.“

– und ätherische Öle sind nun mal die Seele unsere Pflanzen und dadurch unserer Natur.

Ich möchte andere dazu ermutigen, achtsam mit dem umzugehen, was uns gegeben ist, zurück zur Natur zu finden, und Freude mit ätherischen Ölen zu haben, in dem man sich z.B. ganz easy eigen Naturkosmetik, Putzmittel, kleine DIY Geschenke wie Badesalze, oder Kaffeesatz Peelings kreiert. Zeit für sich nimmt, und Ausgleich im Alltag findet.

Mein Wunsch ist es zukünftig Workshops anzubieten am liebsten gemeinsam z.B. wie mit der lieben Natalie, der Gründerin von Obumi in Ihrem Yoga Studio, aber auch auf Yoga Retreats, Frauenzirkel, Junggesellenabschieden (ja Öle selbst mixen kann sehr lustig sein und unglaublich viel Spaß machen ;)), zudem möchte ich gerne mehr Beratungen durchzuführen, andere Ermutigen \"einfach mal zu machen\" die Natur und alles was man verwendet in Dankbarkeit wertzuschätzen.

Ich möchte mich selbst immer tiefer weiterbilden, mehr über unsere heimischen Heilpflanzen lernen, diese verarbeiten und in Kombination mit ätherischen Ölen verwenden, denn im Grunde ist alles ein großes Ganzes.

Für mich ist „KE-LI soulrituals“ ein kleines Nebengewerbe, aber es ist meine innigste Leidenschaft, mein Herzblut, meine Begeisterung und tiefe Freude.

Seit Anfang des Jahres gibt es Augenkissen „Neutral“ zur Anwendung mit ätherischen Ölen im Obumi Shop.

Von dir empfohlene Düfte gibt es optional. Kurz und knapp: Wie wirken die Öle Bergamotte, Zirbelholz und Weißtanne?

Bergamotte

ist der „Edelstein“ unter den ätherischen Ölen, wird viel in der Parfümindustrie verwendet, aufgrund seines wohltuenden frischen und spritzigen Dufts mit einer aufhellenden Note. Bergamotte kann emotional Stress und Angstgefühl mildern, stärkt das Selbstwertgefühl und bringt „Licht ins Dunkel“. Es fördert Optimismus und ist für mich ein sehr „aufheiterndes Öl“, ein Lichtblick in schwereren Zeiten. Wenn man sich ein wenig verloren fühlt, kann es dabei unterstützen, wieder an seine Talente und Stärken zu glauben. Bergamotte wirkt regulierend auf unser Nervensystem und kann auch ein Katalysator unserer Emotionen sein. Sprich, es holt sehr schnell alles zum Vorschein, was uns gerade beschäftigt. Obwohl Bergamotte ein Zitrusöl ist, und ganz anders riecht, ist es von den beruhigenden Eigenschaften dem Lavendel sehr ähnlich (aufgrund Linalylacetat und Linalool) >> Achtung Bergamotte kann Lichtempfindlichkeit erhöhen, daher empfehle ich Bergamotte eher abends zu verwenden, oder vor einem Sonnenbad nicht direkt auf die Haut aufzutragen.

Zirbe

riecht sanft, warm holzig, erdet uns und fördert Tiefenentspannung, ohne uns dabei zu ermüden. Zudem hilft es uns aufs Wesentliche zu besinnen und hilft bei Abgeschlagenheit und Erschöpfungszuständen.

Weißtanne

riecht frisch, erdend und waldig-entspannend. Man sagt, für die Kelten war die Tanne ein Baum von außergewöhnlicher Stärke und Hoffnung. Der Duft wirkt klärend auf unsere Gedankenwelt, ist dabei stimmungsaufhellend, aber zugleich beruhigend und ausgleichend. Es ist also ein Öl für innere Balance und hilft uns Entscheidungen, mit klarem Geist zu treffen.

Dein Lieblingsrezept für den Sommer (Anti Mücken & Zecken)

Im Sommer ist für mich natürliche Anti Mücken & Zecken Abwehr immer gefragt, denn ich bin kein Fan mich ständig mit einem Chemiecocktail einzunebeln. Daher teile ich gerne eines meiner Lieblingsrezepte:

Für 100ml benötigst du:

  • Kokosöl (z.B. aus der Drogerie - am besten kalt gepresst)
  • Ätherische Öle:
  • Zitronen Eukalyptus / (oder doTERRA Terrashield)
  • Citronella
  • Lavendel
Gebe etwas Kokosöl in ein Wasserbad und lass es bei geringer Temperatur ein wenig schmelzen, sodass es sich verflüssigt. Bei vielen Kokosölen ist es ausreichend, es im Sommer an einen warmen Ort zustellen.

Fülle anschließend ca. 100 ml in ein sauberes Gefäß mit Deckel.

Rühre anschließend die ätherischen Öle mit je 10 Tropfen in das Kokosöl und stelle es anschließend verschlossen in den Kühlschrank.

Die Mischung hält Mücken und Zecken fern. Zudem ist es für unsere Haut sanft und pflegend. Aus dem Kühlschrank kann es an heißen Sommertagen angenehm erfrischend aufgetragen werden und eignet sich auch hervorragend für Kinder.

Falls Leser/innen bzw. Zuhörer/innen eine Beratung wünschen, wo können Sie dich finden?

Am besten auf Instagram unter keli_soulrituals oder meiner Homepage www.kelisoulrituals.de


Deine 3 Tipps für einen bewussten Lebensstil?

Bewusster Lebensstiel bedeutet für mich reflektiert und guten Gewissens zu handeln und zu leben.

  1. Dabei gibt es kein schwarz / weiß
  2. Ganzheitliche Auseinandersetzung mit sich selbst und allem, was man konsumiert, bedeutet für mich Dankbarkeit und Wertschätzung.
  3. Es muss gar nicht alles perfekt sein, es wird immer jemanden geben der es noch „besser“ macht, das sollte aber nicht entmutigen, sondern inspirieren. Unter dem Motto dieses Podcasts, „gemeinsam mehr sein“ glaube ich fest daran, dass wir einander inspirieren können und voneinander lernen dürfen.

Was hat dich von der Zusammenarbeit mit Obumi überzeugt?

Ehrlich gesagt bin ich unglaublich stolz, hier zu sein und mit Obumi zusammen arbeiten zu dürfen.

Die Intension aus purer Überzeugung und Leidenschaft etwas zu kreieren und an Projekten zu arbeiten. Die Ehrlichkeit und der bewusste Lebensstiel, den die Marke Obumi fördert, begeistert mich und ist Antrieb um gemeinsam mehr erreichen zu können. Danke, dass ich Teil davon sein darf.

 

Mehr über Lisa und Keli Soulrituals