Direkt zum Inhalt

Fair Fashion Accessoires & Goods ❁ Schneller Versand innerhalb 24 Stunden ❁ Deutschlandweit für 2,90 €

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

kruut - Hol dir die Natur nach Hause

kruut - Hol dir die Natur nach Hause

"Dat ole Kruut mud rus" - Erfahre mehr über die Gründungsgeschichte, die genutzten Wildkräutern, Weisheiten, Heilwirkungen, Nährstoffe und leckere Rezepte.
Hallo lieber Daniela, du bist ein wildes Teammitglied bei kruut.
Ich freue mich auf den Austausch und das inspirierende Interview mit dir.

 

Zusammen mehr sein...

 

Alternativ kannst du dir den Blogbeitrag als Podcast anhören.

Aktuell bei YouTube und Spotify.

YouTube

Spotify

 

 

Hier ein paar Worte zu dir:

Hallo ihr Lieben! Ich bin Daniela, 27 Jahre alt und wildes Teammitglied bei kruut.

Ich lebe in Berlin, komme aber aus dem wunderschönen Allgäu. Die Natur und vor allem die Berge geben mir Kraft und Halt. Genauso meine tägliche Yoga- und Meditationspraxis. Wie so viele bin ich auf der Suche nach mir selbst und bleibe ein Life Long Learner.

 

Zwei Eigenschaften an dir, auf die du stolz bist:

Meine Empathie und meine Geduld (Krebs im Tierkreiszeichen)

 Magst du uns mehr zur Gründungsgeschichte und Namensfindung von kruut erzählen?

"Dat ole Kruut mud rus" - Mit diesem Ausspruch wurden die beiden Gründer Annika und Thorben in ihrer Kindheit in den Garten geschickt.

Zum Sammeln von Wildkräutern. Kruut steht für Kraut. Weil das Wissen um diese tollen Pflanzen in unserer Generation mehr und mehr verloren geht, ist das Ziel von kruut die Weisheiten, um Heilwirkungen, Nährstoffe und Rezepte zu entstauben. Und zu verbreiten. Mit Workshops, Retreats und Kräuterwanderungen. Für ein Leben im Zyklus der Natur.

 Wer arbeitet im Team?

Thorben & Annika, Luisa (Vertrieb), Svenja (Buchhaltung), ich (Kundenbetreuung, Content) und Marlie (Cheerleaderin mit blondem Hundefell)

Für den Einen oder Anderen ist „Oxymel“ ein Fremdwort. Deine Erklärung:

Thorben und Annika waren auf der Suche nach einer Möglichkeit uns Städtern die tägliche Dosis Wildkräuterkraft nach Hause zu bringen. Ohne viel Aufwand und vor allem ohne Alkohol. In den Büchern von Thorbens Opa sind sie auf das Rezept von Oxymel gestoßen.

Sauerhonig: ein Auszug aus Wildkräutern, Akazienhonig und Apfelessig. Der Apfelessig extrahiert die Nährstoffe der Kräuter, der Akazienhonig konserviert alles und hat auch selbst jede Menge tolle Eigenschaften. Die Mischung zieht für mehrere Wochen aus, ehe die Kräuter ab geseiht werden. 1 EL der Flüssigkeit lösen wir in einem Glas Wasser auf und trinken das täglich.

Mit dieser Idee starteten sie erst kleine Chargen für Freunde. Inzwischen gibt es die Oxymels in verschiedenen Sorten online und offline zu kaufen. Je nach Mischung wirken die Wildkräuter auf deinen Energiehaushalt, beruhigend, Wohlbefinden im Bauch, unterstützen dein Immunsystem oder regen deine Verdauung an.

Was ist so kraftvoll und magisch an heimischen Wildkräutern?

Wildkräuter wurden nie kultiviert und sind daher besonders robust, nährstoffreich und geschmackvoll. Sie bilden eine ideale Ergänzung zu unserer heutigen Ernährung, da sie reich an Bitterstoffen, Gerbstoffen, ätherischen Ölen, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen sind. All das finden wir in dem Gemüse und Obst aus dem Supermarkt oft nicht mehr. Die Brennnessel enthält 6-mal mehr Calcium als eine vergleichbare Portion Milch, mehr Eisen als ein Rindersteak und 10-mal so viel Vitamin C als eine Zitrone.

Sie bieten uns das, was unser Körper hier benötigt und schon immer gewohnt ist. Keine Superfoods aus Übersee mit langen Transportwegen. Und sie stehen hier kostenlos in der Natur. Wer sich ein wenig auskennt, kann einfach zugreifen. Das Tolle ist, dass sie auch noch heilende Wirkstoffe enthalten. Das wussten unsere Vorfahren nur zu gut und kamen auch ohne Tabletten klar. Vor allem aber, weil sie im Rhythmus der Natur lebten und sich präventiv um ihre Gesundheit kümmerten.

Woher stammen eure Rohstoffe? Auf welchen Kriterien wird beim Einkauf geachtet? Wo bzw. wie läuft die Herstellung ab?

Unsere Rohstoffe kommen alle aus Deutschland und den Nachbarländern. Die Kräuter bekommen wir von zertifizierten Sammlern oder Demeter-Höfen. Der naturtrübe, unpasteurisierte Apfelessig stammt aus dem Wendland. Der Akazienhonig von unserem wesensgerechten Imker aus dem Havelland. Wir kennen die meisten unserer Zulieferer sogar persönlich. Wir wollen sicher sein, dass wirklich alles bio und rohköstlich hergestellt wird.

Die Herstellung findet in Kooperation mit einer sozialen Einrichtung statt. Die Mischung zieht aus und wird immer mal wieder umgerührt. Am Ende wird sie in unsere Flaschen aus recyceltem Apothekerglas abgefüllt. Inzwischen gibt es uns nicht nur online, sondern auch bei kleinen und großen Biomärkten und Concept Stores in den DACH-Ländern.

Wird sich dies aufgrund der stetig steigenden Nachfrage ändern?

Auf keinen Fall. Bei unserem Qualitätsstandard wollen wir bleiben. Außerdem soll es noch weitere (vegane) Produkte geben. Unsere Räuchersticks zum Beispiel und auch neue Sorten. Allerdings nur, solange wir auch den Standard halten können.

Was ist eure Vision für kruut in den nächsten 5 Jahren?

Wir möchten unser Wissen noch mehr verbreiten. Da draußen wartet so viel Wissen, das jetzt schon von tollen Kräuterexperten geteilt wird. Doch die Blase darf noch größer werden. Dafür möchten wir mehr Events veranstalten. Unser eigenes Offline-Retreat im Harz mit Kräutern, Kochen, Workshops, Yoga. Es soll eine feste Community entstehen, in der sich jeder wohlfühlt und etwas lernt. Und vielleicht ein wenig mehr auf sich selbst zu achten beginnt.

Oxymel ist nicht vegan. Welche Argumente könnten einen Veganer von eurem Honig überzeugen ;) ?

Idas Lustige ist, dass sich in unserem Team alle fleischlos, meist sogar vegan ernähren. Der Honig ist für uns mehr ein LEBENSmittel. Ein Produkt, das uns mit tollen Nährstoffen versorgt. Ein wenig wie tägliche Medizin. Wir gehen achtsam mit ihm um.

Der naturbelassene Akazienhonig aus unseren Oxymels enthält einen hohen Anteil an Propolis. Dadurch bleibt die Rezeptur ohne zusätzliche Konservierungsstoffe haltbar. Er enthält Kalium, Calcium und Magnesium sowie die Vitamine B1, B2, B6 und C. In der Heilkunde ist er für seine antibakteriellen und entzündungshemmenden Stoffe bekannt.

Unser Imker arbeitet wesensgerecht mit seinem Bienenstock. Dennoch können wir bei kruut verstehen, wenn man Honig aus ethischen Gründen nicht konsumieren möchte.

Daniela, welches Oxymel ist dein Favorit und warum?

Oh, schwierig. Im Moment ist es wohl Immun. Ich mag den Geschmack nach Salbei und Hagebutte. Ganz davon abgesehen wollen wir wohl alle im Moment etwas für unser Immunsystem tun. Es enthält besonders viel Vitamin C und weitere tolle Nährstoffe.

Dein Lieblingsrezept?

Da ich selbst Sauerteigbrot backe, wohl ein Brot mit Oxymel. Im Sommer mag ich aber den Luxus, das Oxymel mit sprudelndem Wasser zu mischen. Für mich ist das ein kleiner Luxus. Oh, und natürlich im Salatdressing statt Essig.

Abschließend zwei allgemeine Fragen:

Was verbindest du mit dem Wort Nachhaltigkeit?

Schwierig. An sich ist das Wort super komplex und daher kaum zu definieren. Für jeden bedeutet es etwas anderes. Man kann es nie perfekt machen. Ich kann nicht behaupten, dass ich einen zu 100 Prozent perfekt nachhaltigen Lebensstil pflege. Doch ich gebe mir Mühe.

Aufpassen sollte man auch bei Firmen, die sich als nachhaltig definieren. Stichwort Green Washing. Deshalb lieber immer zweimal nachhaken. Doch das kostet Energie und Nerven. Deshalb lasse ich mich gern bei Nachhaltigkeitsblogs inspirieren.

Deine 3 Tipps für einen bewussten Lebensstil:

- meditieren

- Nein sagen

- Journaling

 

Was hat euch von der Zusammenarbeit mit obumi überzeugt?

Die Allgäu-Connection! Nein, Scherz. Bei obumi vertretet ihr die gleiche Vision wie wir. Möglichst umweltbewusst produzieren, lokal und sozial fertigen, die Liebe hinter dem Produkt. Und nicht zuletzt ein ästhetisches Lieblingsprodukt. Und wir mögen eure Arbeit rund zum Thema Frau und (Mond)Zyklus!

 

Danke ihr Lieben für das schöne Interview <3


 

Mehr über kruut